Die Wachteln ...

Tenebrosus-Hahn 1-jährig
Tenebrosus-Hahn 1-jährig

Zu den Wachteln kam ich erstmalig im Mail 2009 ... zu dieser Zeit hatte ich nicht einmal noch Hühner.

 

Ich kaufte sie in einem Gartenmarkt, der auch eine Kleintierabteilung hatte. Damals kamen mir diese Wachteln fuchtbar teuer vor, eine wildfarbene Henne kostete 9,- Euro, der Hahn 5,- . Ich nahm eine Gruppe 1 Hahn auf 5 Hennen, dank guter Information aus dem "Fachhandel" lebten sie nur bis zum Herbst (...).

Wachtelhahn Hellschecke, handzahm. (Bild zum Vergrößern anklicken)
Wachtelhahn Hellschecke, handzahm. (Bild zum Vergrößern anklicken)

Von einer Freundin bekam ich erst viel viel später, nämlich im August 2014 ihre Wachteln zur Sommerfrische, weil sie auf Urlaub fuhr. Diese hübschen weissen Vögelchen - Wachteln gehören von der Gruppierung her zu den Wildtieren (also keine Nutztiere!!), fingen die Hellschecken zu brüten an. Die Goldsprekel leider nicht. Der Grundstamm der derzeitig noch Hellschecken ist über einen dt. Hahn immer noch bei mir vorhanden. Das heißt, die Möglichkeit besteht, dass diese noch den Bruttrieb im Blut haben könnten.

Die Zucht ...

Seit August 2014 vermehre ich die Tiere selber. Durch gezielte Zucht. Ich freue mich dabei, wenn sich andere Leute über die hübschen Tierchen freuen. Besonders Familien auch mit kleinen Kindern, zum Teil in den Wohngebieten nehmen sich eine bunte Gruppe Wachteln, zur Selbstversorgung, als Haustiere bzw. Gartentiere, selbst mit Hahn (Hahnlaute sind wie Wildvögellaute ... Amseln dürften in der Natur auch singen), - ich hingegen "verwende" die zuviel an Wachtelmännchen ebenfalls zur Selbstversorgung an Fleisch. Man rechnet pro Person 2 Tiere.

 

Mittlerweile habe ich viele hübsche Wachtelfarben, die ich als Brutei kaufe und mir schicken lasse, entdeckt. Ich ziehe die ab Schlupf hummelgroßen Wachtelbabies rein biologsich gefüttert, selber auf. 

 

Die Aufzucht ist schwierig und langwierig, weil die Kleinen permanentes Licht, Futter und Wasser brauchen. Fällt etwas aus, gibt es nur tote Tiere binnen kürzester Zeit.

Jungwachteln in Bodenkäfighaltung (vor Übersiedlung ins Freie).
Jungwachteln in Bodenkäfighaltung (vor Übersiedlung ins Freie).

Mittlerweile gibt es soweit fixe Käufer, ich brauche seit heuer, 2016 kaum mehr Übermengen Hennen inserieren, die Leute mögen meine Tiere nicht nur, weil sie rein biologisch gefüttert werden, sondern auch nicht schreckhaft und auch die Farben sehr unterschiedlich sind. Last but not least, gibt es Fachwissen zur Haltung, sodass nicht das passiert, was mir 2009 passiert ist.

Die Farbschläge ..

Wachtelküken 1-wöchig
Wachtelküken 1-wöchig

Damit alles "bunt" ist, nehme ich jedes Jahr leicht unterschiedliche Farbschläge. Diese finden Sie mit Fotos und Beschreibungen auf dieser Seite> und auch hier>

 

Buchempfehlungen>

 

Schönes Schmökern!

 

Erika