Imagebild
Imagebild

Monatsthema Jänner:   Hühnerhaltung "Neu" für Hühneranfänger

 

Manche Interessenten fragen bereits jetzt im Jänner an, sie möchten gerne ab kommender Saison Hühner halten, interessieren sich für Brahmas, Seidenhühner, Zwergseidenhühner. Auf was ist rassebezogen zu achten?

 

Rassebezogen Brahmas: Die Hühner können nicht hoch springen. Die Stangen dürfen nur eine maximale Höhe von 80 Zentimeter. Ansonsten ist die Verletzung des Hahns und Hennen vorprogrammiert. Die Hühner verletzten sich beim Hinunterspringen durch ihr schweres Gewicht. Brahmahühner brauchen einen Grasauslauf. Dabei wollen sich die Hühner das Gras selbst pflücken. Ansonsten gibt es Mangelerscheinungen. Auch brauchen Brahmas eine Eiweishohe Fütterung. Im Grasauslauf finden Brahmas weit mehr Insekten, die das nötige Eiweis bieten, als in einem Auslauf, wo Grasschnitt eingeworfen wird. Die Nester im Stall dürfen nur ähnlich in 80 cm Höhe sein, idealerweise jedoch empfiehlt sich 60 oder 40 cm. Die Hennen sind wegen ihrer befiederten Füsse, nicht galant genug, dass sie schwierige Nester erreichen können.

 

Nester

Empfehlung Abmasse Nester für Brahmas:

Legenester sind in etwa 35 x 40 x 25, die Brutnester, 50 x 40 x 30, jeweils (Länge x Breite x Höhe) in cm.

 

Brut

Möchten Sie ihre Brahmas Eier ausbrüten lassen, müssen Sie die Glucken einmal täglich (nach dem sie fest am Nest sitzengeblieben sind) vom Nest nehmen, vor die Wasserschüssel setzen, Wasser zeigen und Körner zeigen. Sodass das Huhn tatsächlich auch frisst und trinkt! Die Brahmas können nach Tagen nicht mehr von selbst aufstehen (wahrscheinlich wegen ihres Gewichtes) und versterben während der Brut an Entkräftung.

 

Küken-/Aufzucht

Die Küken der Brahmas sind lange Zeit sehr klein. Brahma-Küken sind dadurch anfällig von eigenen oder fremden Katzen "erlegt zu werden". Auch bereits im Nest der Glucke. Es empfiehlt sich daher generell, die Tiere (samt Glucke) durch ein Gitter- und nachfolgenden Gitterauslauf zu sichern.

 

Buchtipp:

 

 

Rassebezogen Seidenhuhn: Normalgroße Japanische Seidenhühner (dunkles Gesicht, dunkle Haut) oder Siamesische Seidenhüher (rotes Gesicht, helle Haut) springen nicht hoch. Hier sind es maximal 30 cm. Demnach müssen auch die Stangen in dieser Höhe angebracht sein. Die Nester müssen über nicht allzusteile Rampen erreichbar sein. Es empfiehlt sich die Hühner in einem Auslauf mit Gras zu halten, da gegenüber anderen Rassen, wesentlich weniger aktiv gescharrt wird. Die Grasnarbe wird nicht beschädigt, das Gras bleibt auf lange Zeit schön. Auch die Seidenhühner fressen Gras, Kräuter, Insekten, sind dabei aber eher weniger auf Regenwürmer aus. (Es wird kein Wurm ausgegraben). Seidenhühner brauchen gegenüber Brahmas einen wesentlich kleineren Auslauf, weil sie nicht so viel herumlaufen. Sie geniesen viel lieber die eigene Familie mit allen Generationen. Seidenhühner brüten gerne und oft.

 

Das normalgroße Seidenhuhn lässt sich mit anderen Hühnerrassen, auch Brahmas gut integrieren, weil es in der Nacht auch auf Stangen sitzt.

 

Seidenhühner benötigen ein wirklich trockenes Einstreu im Stall. Ansonsten neigen Seidenhühner zu Krankheiten, z.B. Kalkbeine uvm.

 

Empfehlung-Buchtipp: Wu Gu Ji Buch

Abmasse Nester Seidenhuhn: Kleine Häuschen oder Nester im A3 Format.

 

 

Rassebezogen Zwerg-Seidenhuhn: Das Jap. Zwerg-Seidenhuhn  (dunkles Gesicht, dunkle Haut) fliegt nur bodennahe. Es benötigt keine Sitzstangen (kann nicht auf Sitzstangen sitzen). Die Nester, Stall-aus und Eingang muss über nicht allzusteile Rampen erreichbar sein. Es empfiehlt sich die Hühner "bedeckt" zu halten, entweder unter Zaunauslaufen, Volieren, oder unter Gebüschen wo es sich verstecken kann, zu halten. Zwerg-Seidenhühner werden sonst von Raubvögeln, Bussarden, sowie Krähen attakiert und verschleppt (getötet). Auch sind manche Katzen als gefährlich für Zwergseidenhühner zu betrachten. Es kommt mitunter zu schlimmen bis tötlichen Verletzungen durch diese. Manche Katzen wiederum, beachten die Tiere gar nicht. Zwergseidenhühner suchen ihr Futter nur am Boden, scharren nicht. Es ist nur eine wesentlich kleiner Fläche von Noten. In einer Voliere gehalten, möchten Sie keine Zugluft, sonst werden sie krank. Das Einstreu muss stets absolut trocken sein. Es empfiehlt sich ein Sand-Kleinholzsteu-Auslauf. Zwerg-Seidenhühner fühlen sich nur in der Gruppe wohl.

Achtung: Zwerg-Seidenhühner kaum im normalen Hühnerstall integrierbar, weil sie eigene Bereiche benötigen, der von normalen Hühnern verschmutzt werden.

 

Sie geniesen viel lieber die eigene Familie mit allen Generationen. Zwerg-Seidenhühner brüten gerne und oft.

 

Empfehlung-Buchtipp: Wu Gu Ji Buch

Abmasse Nester Zwerg-Seidenhuhn: Kleine Häuschen im A3 bis A4 Format