Barbarella ist schon groß ....

 

Barbarella ist das Küken der Vorseite "Chicken run", Bild 1 + 2 mit der hellen Haube. Barbarella wurde gegenüber den anderen wenigen die aus den Bruteiern aus Deutschland kamen, als Naturbrutküken eingesetzt. Barbarella ist aus Naturbrut jetzt doppelt so groß, als die Kunstbrutküken. Ich hatte noch nie Erfahrung gegenüber der eigentlichen Kunstbrut, die überall gemacht wird, sei denn im großen Stil bei den Geflügelfabriken oder im kleinen Stil bei den Züchtern des RÖK udgl.

 

Es ist gigantisch was da abgeht, ringsum. Bei manchen Züchtern schlüpfen vermehrt nur noch Hennen. Die Züchter, hobby oder professionell füttern natürlich NICHT rein bio. Na klar, Hennen schlüpfen vermehrt nur bei Spitzmittelanwendung von Monsanto (z.B. Round-Up wird überall verwendet, auch bei Steirischen Äpfeln)  der Hersteller der auch für Gentechnik verantwortlich ist. Gentechnik verhindert das Männliche. Ein Schritt in die vermeintlich richtige Richtung, die Erde zu retten. Denn wenn das Männliche sich nicht vermehrt, gibt es bald keine Menschen mehr.

 

Die nachfolgenden Fotos zeigen den Unterschied Natur- und Kunstbrut in wahrer Größe. Dass Naturbrutküken auch robuster bei der Krankheitsabwehr sein sollen, darüber kann man sich selber seine Meinung bilden.

Hier sind die Fotos der Kunstbrut-Küken, selbe Rasse, gleicher Zuchtstamm: