Die Häschen haben Glück das ganze Jahr

Die beiden Häschen, die Petzi (braun) und die Schnuffel (gescheckt) dürfen jeden Tag im Garten laufen. Das ist recht praktisch, weil die beiden es auch behirnt haben, dass es am Abend im Stall wirklich gute Leckereien gibt und daher auch problemlos von selber in den Stall gehen. Manchmal muss man geringfügig sie erinnern und zeigen, dass es bald Abend wird. Notfalls kann man sie mit der Blumenspritze anspritzen - das mögen sie gar nicht und hobbeln schnell in ihr Haus. Dort gibt es Leckereien, wie Karotte, Salat, Fenchel, Apfelschalen und -putzen und vieles vieles mehr!

 

Petzi
Petzi

Tagsüber laufen die beiden zwischen der Hausmauer und der Stützmauer des Gartens umher. Und auch begrenzt durch einen Zaun. Manchmal treffen sie auch auf eine Katze - die Petzi hat dann Angst und versteckt sich unter dem Gebüsch oder unter dem Hühner-Küken-Stall. Aber sonst haben die beiden High-Life dort hinten (hinterster Teil des Gartens).

Normalerweise sind sie eben in "ihrem" Auslauf, der rund 250m² groß ist und den sie sich im Frühling bis Frühsommer mit den Hühnerküken und ihren Müttern teilen. Ansonsten dürfen sie nach Herzenslust graben, fressen und hobbeln, was das Zeug hält :)

 

 

Hier weitere Fotos aus März bis September 2013 ...