Frische Wachteleier sind eine Delikatesse!

 

Unsere Wachteln werden bereits ab Schlupf rein biologisch gefüttert!

 

Durch das gute Bio-Futter enthalten auch die Eier auch alles das was hinein gehört:  Wertvolle Inhaltsstoffen, aber auch eine geballte Ladung an Geschmack. Wachteleier können roh, gebraten, frittiert, gekocht u.s.w., verzehrt werden.

Der Eiergeschmack ist intensiver als der von Hühnereiern. Diese Eier sind aus medizinischer Sicht wahre Wundereier! Heileffekte sollen bei Bronchialasthma und Diabetes beobachtet worden sein, auch Hildegard von Bingen, eine Universalgelehrte der 12. Jahrhunderts, sagte den Wachteleiern nach, dass sie den Organismus stärken. Die alternative Medizin geht zum Teil davon aus, dass Wachteleier das Immunsystem stärken und Allergien (hier speziell Heuschnupfen) lindern können. Wachteleier sind generell wahre Vitaminbomben und enthalten ein Vielfaches an Phosphor, Eisen, Vitamin A, B, B2 im Vergleich zum Hühnerei und das obwohl sie nur etwa ein Sechstel ihres Gewichts haben.

 

Wachteln sind von ca. März bis Ende August bei mir, danach nur Kleinstgruppen / Winter.